Bibliothekspreis „Lesezeichen“ der Bayernwerk Netz GmbH geht nach Aham

Bibliothekspreis „Lesezeichen“ der Bayernwerk Netz GmbH geht nach Aham.

Bei der Verleihung des Bibliothekpreises in den Räumen des Gemeinde- und Pfarrbüchereis in Aham (von links): 1. Bürgermeister Jens Herrnreiter, Leiterin der Bücherei Edith Wagmann und Kommunalbetreuer der Bayernwerk Netz GmbH Tobias Brockel

Die Bayernwerk Netz GmbH unterstützt seit 15 Jahren Büchereien im Freistaat mit sogenannten „Lesezeichen“. 50 Bibliotheken erhalten jährlich jeweils eine Förderung in Höhe von 1.000 Euro. Erfreulicherweise ist dieses Jahr auch die Gemeinde- und Pfarrbücherei in Aham unter den Preisträgern.

Tobias Brockel, Kommunalbetreuer der Bayernwerk Netz GmbH überreichte den Preis an das Team der Gemeinde- und Pfarrbücherei in Aham. Mit diesem Preisgeld können neue Bücher und Medien beschafft werden.

Die Lesezeichen werden von der Bayernwerk Netz GmbH in Kooperation mit der Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen der Bayerischen Staatsbibliothek und dem Sankt Michaelsbund vergeben. Das aktuelle Motto lautet "Ideenfabrik Bibliothek" und drückt deutlich aus, was Bibliotheken für die Gesellschaft sind. Orte, an denen das Lesen gefördert wird - und damit auch Inspiration und Kreativität. Jeder Besuch in einer Bücherei kann Impulse liefern, das Leben zu bereichern. "Mit dem Lesezeichen fördern wir den Ideenreichtum in Bayern, indem wir die Orte unterstützen, die die Infrastruktur für geistiges Wachsen bilden. Unsere Bibliotheken sorgen dafür, dass wirklich jeder in Bayern Zugang zu neuen Impulsen hat", erklärt Tobias Brockel, Kommunalbetreuer der Bayernwerk Netz GmbH, bei der Übergabe.

1.Bürgermeister Jens Herrnreiter begrüßte es, dass Büchereien als Ort der Ideenfindung und -inspiration gewürdigt werden: "Hier in der Bücherei treffen sich Menschen aller Altersgruppen. Sie finden hier spannende Inhalte in unterschiedlicher Aufbereitung und können sich gleichzeitig austauschen."  Leiterin der Gemeinde- und Pfarrbücherei, Edith Wagmann bedankte sich für den Preis: "Wir freuen uns darauf, mit dem Geld unser Angebot auszuweiten und aktuell zu halten, um auch künftig Besucherinnen und Besucher zu neuen Ideen zu inspirieren."

 

 

drucken nach oben