Gemeinsames Kita-Fest des Zweckverbandes

KiTa-Fest Aufführung

 

Zahlreiche Kinder und Erwachsene folgten am Samstag der Einladung des Zweckverbandes Kinderbildung und -betreuung Aham-Gerzen-Schalkham und verbrachten einige vergnügte Stunden beim gemeinsamen Kita-Fest.

 

Im Anschluss an die Grußworte der pädagogische Gesamtleitung, Astrid Königbauer, sorgte die gemeinsame Aufführung aller KiTa-Kinder der Einrichtungen in Aham, Gerzen, Lichtenhaag und Johannesbrunn bei den Gästen in der Lerchenhofhalle für gute Unterhaltung.

Bereits die letzten Wochen bereitete das pädagogische Personal mit viel Engagement die Kinder auf ihren Auftritt vor.

Ida wollte Freunde finden und suchte diese mit Hilfe einer Flaschenpost.

Auf ihrem Weg machte die Flaschenpost auf den verschiedensten Kontinenten halt.

Jede Einrichtung symbolisierte hier eine andere Kultur und repräsentierte diese mit einer landestypischen Darbietung. Ihre Reise verlief von Griechenland, Afrika, über Boenes Aires bis hin nach Hawaii. Kinder dieser Länder fanden die Flaschenpost, fügten jeweils ein Bild ein und freuten sich schon über eine gemeinsame Freundschaft. Zum Glück war Zweckverbandsvorsitzender Jens Herrnreiter zufällig auf Hawaii und so konnte er die Flaschenpost mit all den neuen Freundschaften zu Ida nach Bayern zurückbringen.

 

Eltern, Geschwister und Großeltern staunten nicht schlecht, mit wieviel Freude und Einsatz die Kinder ihre Aufführung mit Bravour, rhythmischen Tanz und Trommeln meisterten.

 

Tag der offenen Tür

Damit sich auch die Bevölkerung ein Bild von der neuen Kinderinsel St. Barbara Aham machen konnte, standen im Anschluss an das Kita-Fest am Nachmittag die Türen für alle interessierten Bürger offen.

1.Bürgermeister Jens Herrnreiter freute sich über das Interesse der zahlreichen Besucher, die er persönlich direkt beim Eingang des Kita-Gebäues begrüßte.

 

Bei der Besichtigung der Räumlichkeiten des Kindergartens und der Krippe wurde so mancher Plausch mit dem pädagogischen Personal gehalten.

Neben den Spiellandschaften (Kameleon-Raumkonzepte), die nicht nur die Kinder mit Spaß und viel Freude testeten, fanden auch die hellen, lichtdurchfluteten Gruppenräume großen Zuspruch. So mancher möchte da noch einmal Kind sein.

Dank der großartigen Unterstützung des Elternbeirates war auch während des ganzen Tages für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben Kaffee und Kuchen konnte man sich mit kalten Getränken, Eis und warmen Leberkässemmeln stärken.

 

Langweile hatte keine Chance, da tagsüber umfangreiche und abwechslungsreiche Spiel- und Aktionsstationen seitens des pädagogischen Personals auf die Beine gestellt wurden.

 

Im Garten herrschte durch tanzen, basteln, experimentieren, Fische fangen und das Schärfen der Sinne viel Abwechslung.

Steine bemalen sowie das Kneipp-Angebot wurden gut angenommen.

Wer noch übrige Energie hatte, konnte sich in der Bewegungsstation im Turnraum noch austoben.

Highlight war jedoch das Kinderschminken.

Auch die Hüpfburg sorgte Dank der Hilfe der Jugendfeuerwehr Loizenkirchen für Kurzweil bei den Jüngsten.

 

Zufrieden, unfallfrei und mit bester Laune ging auch das Kita-Fest sowie der Tag der offenen Tür der Kinderinsel St. Barbara Aham dem Ende zu. Es war durch und durch ein gelungenes, gemeinsames Ereignis.

 

TdoT Kinderinsel St. Barbara und Zweckverbandsfest

 

TdoT Kinderinsel St. Barbara und Zweckverbandsfest 2

drucken nach oben