Zugang zum Rathaus - warum die Terminvereinbarung bleibt

Keine Maskenpflicht mehr im Rathaus
Weiterhin Zugang mit Terminvereinbarung
Viele Anliegen können per Mail, Telefon oder online erledigt werden

 

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

unsere Zugangsregeln zum Rathaus sind leider manchmal Gegenstand von Diskussionen dahingehend, warum der Zugang zum Rathaus nicht wieder völlig frei ist.

 

Im Rahmen der Pandemie, da nach wie vor anhält, auch wenn die Hohe Politik zu keiner Regelung imstande war, haben wir diese Regeln eingeführt, um Sie und uns zu schützen.

 

Natürlich haben wir nicht einfach zugesperrt und Sie Ihrem Schicksal überlassen, sondern wir haben die Regeln geändert, um jeden Bürger schnell, unbürokratisch und ohne zusätzliche Gefährdung zu bedienen.

 

Dazu haben wir die Terminvereinbarungen eingeführt, die sich durchaus großer Beliebtheit erfreuen, da die Termine eben ohne Wartezeiten, schnell abgewickelt werden können.

 

Daneben sind wir online erreichbar, über Portale oder per email, was ebenfalls rege in Anspruch genommen wird.

 

Weiterhin stehen Ihnen unsere Mitarbeiter unter Sammelrufnummern zur Verfügung, wobei Sie qualifiziert Auskunft erhalten, ob Sie überhaupt zu uns kommen müssen, oder ob Ihr Anliegen nicht sogar auf einfachere Weise erledigt werden kann. Die Sammelrufnummern garantieren meistens, dass Sie Kontakt zu einem qualifizierten Mitarbeiter aus dem jeweiligen Sachgebiet  erhalten.

Auch dieses Angebot erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

 

Einfache Dienstgeschäfte, wie die Ausweisabholung oder der Einkauf von Müllsäcken, versuchen wir immer "dazwischenzuschieben", wobei geringe Wartezeiten hier manchmal unumgänglich sind.

 

Wir werden uns diesbezüglich weiter verbessern und beim Rathaus eine Türsprech-, Klingel- und Viedeoanlage installieren, die Sie direkt zu Ihrem Ansprechpartner führt, der Sie dann zu sich in sein Büro bitten wird.

 

Ein freier Zugang ist für niemanden von Vorteil!

Auf der anderen Seite haben wir mit sofortiger Wirkung die Maskenpflicht beendet; d. h. für Sie, dass Sie das Rathaus ohne Maske betreten dürfen, bestenfalls natürlich nach Terminvereinbarung!

 

Ihr Rathaus Gerzen

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten der VG Gerzen: Montag bis Freitag von 7:15 Uhr bis 12:30 Uhr

 

 

 

Vereinbaren Sie Termine: Für Sie haben wir ausschließlich Zeit, Sie verbringen nur die absolut notwendige Zeit im Rathaus.

 

Gelbe Säcke und Hundekottüten finden Sie tagsüber vor der Rathaustüre zur Mitnahme.

 

Die Kontaktdaten finden Sie auf der Homepage der Verwaltungsgemeinschaft Gerzen sowie auf der letzten Seite des Bürgerblatt´l.

 

info@gerzen.de, Telefon 08744 9604-0

buergeramt@gerzen.de, Telefon  08744 9604-981

bauamt@gerzen.de, Telefon  08744 9604-982

steueramt@gerzen.de, Telefon  08744 9604-984

vorzimmer@gerzen.de , Telefon  08744 9604-985

 

Standesamt Vilsbiburg

Telefon 08741 305-140

Telefon 08741 305-147

Telefon 08741 305-148

 

 

 

Helfen Sie mit und beachten Sie bitte die allgemeinen Schutzmaßnahmen,
damit wir die Ausbreitung der Virus-Erkrankung COVID-19 eindämmen können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Sollten Sie Gesundheitsfragen oder Fragen rund um das Virus haben, nutzen Sie bitte die Servicerufnummern, wie sie veröffentlicht sind.

 

Kassenärztliche Vereinigung Bayern

116 117

 

Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

09131 6808 – 5101

 

 

 

 

Für Fragen rund um die Kinderbetreuung in den Kindertageseinrichtungen melden Sie Sich bei unseren Leiterinnen

 

Zweckverband Kinderbildung und –betreuung Aham-Gerzen-Schalkham

Astrid Königbauer

0173 88 94 157

kiga.stbarbara@web.de

 

Kindertageseinrichtung Kirchberg

Heidi Kirmeier-Hofer

08744 / 7157

kiga-kirchberg@freenet.de

 

oder im Rathaus der VG Gerzen; unsere Kontaktdaten finden sie im Internet oder auf der Rückseite der Bürgerblatt`l.

 

 

 


 

 

 

 

Unser soziales Bayern - wir helfen zusammen

Eine Initiative des Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales gemeinsam

mit den Bayerischen Wohlfahrtsverbänden und den Bayerischen Kommunalen Spitzenverbänden 

 

 

Hier finden Sie weitere Informationen zum Thema Coronavirus

 

Robert Koch Institut

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Bundesministerium für Gesundheit

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

 

 

 

Das Coronavirus ist für Menschen mit Behinderung eine besondere Herausforderung.
Für all diese Menschen folgende Infos :
 

 

drucken nach oben